Kastenrinne Typ ino 615 KR
Belastungsklasse A 15¹ geprüft nach DIN EN 1433 und leichtem Fahrverkehr, Rinne mit eingekanteter Rostauflage

WerkstoffEdelstahl 1.4301 (V2A) bzw. 1.4404
(V4A) oder Stahl feuerverzinkt
Materialstärke2,0 mm
LieferlängenEdelstahl bis 3m in einem Stück
Stahl stückverzinkt bis 2m
Rinnenbreite80/100/135/150/200 mm
weitere Abmessungen möglich
Rinnenhöheab 50 mm bis 250 mm möglich
abhängig von Rosthöhe
Wasserlaufüber Wasserspiegelgefälle
Rostmaßebis 1000 mm

mittels ...

  • werkseitig untergeschweißtem Sinkkasten mit Schlammeimer
    ab Rinnenbreite 150 mm
  • werkseitig mit angeschweißtem Ablaufstutzen
  • Rinnenperforation zur Versickerung möglich. Rinnen mit Abflussleistung
    über Drainageöffnungen müssen ohne hydraulischen Nachweis eine Mindestbreite von 20 cm aufweisen

Zubehör

  • werkseitig gefertigte Ecken, Gehrungen, T-Verbindungen
  • geschweißte Endstücke
  • Steckverbinder für schnelle Verlegung ohne Höhenversatz
  • optional wasserdichte Flanschverbindungen mit Dichtung und Verbindungsmittel
  • Übergangsstücke auf andere Rinnentypen
  • Rostarretierung

Sinkkasten mit Schlammeimer

Ablaufstutzen

Edelstahl oder Stahl feuerverzinkt

Gitterrost*
MW ca. 30/10 mm, begeh-/befahrbar(1)

Querstabrost 20/3
Stababstand ca. 10 mm, begehb.(1)

Längsstabrost 20/5
begeh-/befahrbar(1)

Längsstabrost 20/3
begehbar(1)

befüllbare Abdeckung
mit seitlichen Einlaufschlitzen

befüllbare Abdeckung
mit seitlichen Einlaufschlitzen



Edelstahl bzw. Kunststoff

Stegrost**
begeh-/befahrbar(1)

Plattenabdeckung
begeh-/befahrbar(1)

Kunststoffrost**
befahrbar(1)

Kunststoffrost *
begehbar


* Ausführung der Oberfläche: eben oder ausgeprägt
** nur für Breite 135 mm

Flanschverbindung, alternativ Baustellenverschweißung

Montagefertig angeschweißte Flanschverbindung mit EPDM-Dichtung und Schrauben für ein dichtes Rinnensystem. Auf Wunsch tieferliegend, zum Überpflastern. Bei Baustellenverschweißung von Edelstahl ist eine fachgerechte Nachbehandlung (z.B durch Beizen) unbedingt notwendig, um die Passivität des Edelstahls wieder vollständig herzustellen.

Umlaufender Pressflansch

nach EN DIN 18532 bis DIN 18534 zur Anbindung der Abdichtung mit Kunststoffdichtbahnen bei überbauten Flächen. Zusätzlich Drainageöffnungen zur Sekundärentwässerung.

Durchführungselemente für die Abdichtungsebene

Als Ablaufkörper für Rinnenstutzen mit Pressdichtungsflanscht = 6/6 mm nach EN DIN 18532 bis DIN 18534 und der Möglichkeit einer Sickerwasseraufnahme. Wahlweise Rohrstutzenverlängerung mit Pressdichtungsflansch beispielsweise unter Aufsätzen für überbaute Deckenflächen.






Nivellierstellfüße
zur Höhenverstellbarkeit

Eimer für Ablaufstutzen

Kleiner Eimer zum Einhängen in den Ablaufstutzen
DN 100 senkrecht

Geruchsverschluss für Ablaufstutzen

Steckbarer wasserloser Geruchsverschluß DN 100, Ablaufwert 2,5 l/s, senkrecht bzw. waagerecht, ab Rinnenbreite 135 mm


Farbakzente

Rinne und Abdeckung können farblich beschichtet werden

Varianten zur Aufnahme von LED Bodenlichtlinien

Seitlich angeschweißte Profile für die Leuchtmittelaufnahme als lineare Bodenbeleuchtung. Profile gemäß Vorgabe der Beleuchtungshersteller

Revisionsaufsatz für Dachabläufe